Aktuell /Termine 
Aktuell /Termine 
Aktuelles vom Ortsverband
08.11.2009
Hilfe beim Brunnenbau

Bericht der Nürrtinger Zeitung vom 03.11.2009

BDS Mitgliedsbetrieb Getränke Weber sagt spontane Unterstützung zu.


Ken Lochode freut sich, dass die Solidaritätsaktion seiner Kollegen Kreise zieht

Ken Lochode strahlt. Der 31-jährige Bauhof-Mitarbeiter ist beeindruckt. Das Spendenbarometer für das Brunnenprojekt in Kenia steigt kontinuierlich. 4341 Euro waren bis Ende Oktober 2009 auf dem Konto eingegangen. Weitere 720 Euro steuert die Firma Getränke Weber bei.


Die SWR-1-Pfännle-Aktion auf dem Schillerplatz war für Nürtingen in mehrfacher Hinsicht ein großer Erfolg. Die Besucher kamen in Scharen, die heimischen Köche konnten zeigen, was sie auf der Pfanne haben, und am Rande lief eine Solidaritätsaktion ab, die nun weitere Kreise zieht. 25 Bauhof-Mitarbeiter und Freunde von Ken Lochode haben beim Auf- und Abbau der Tische und Bänke und beim Geschirrabräumen geholfen und sich damit in den Dienst einer guten Sache gestellt. Ihren „Lohn“ haben die Bauhofmitarbeiter für ein Brunnenprojekt in Kenia, der Heimat ihres afrikanischen Kollegen Ken Lochode, gespendet.
Der 31-Jährige arbeitet seit eineinhalb Jahren bei der Stadtreinigung. Er ist zufrieden mit seinem Job und hat sich deshalb Gedanken darüber gemacht, wie er etwas für seine Landsleute in Kenia tun kann, die in ihren Lehmhütten in Archers Post ohne Strom und Wasser leben. Der Fluss ist zweieinhalb Kilometer entfernt und beim Wasserschöpfen kommt es immer wieder vor, dass Frauen und Kinder von Krokodilen bedroht werden.

Ken Lochode und sein Chef Michael Haußmann, der stellvertretende Bauhof-Leiter, hatten deshalb die Idee mit dem Brunnenprojekt. Neben den Spenden, die bei der Pfännle-Aktion zusammenkamen, ist auf dem Konto bei der Stadt in den zurückliegenden Wochen weitere finanzielle Hilfe eingegangen. Unterstützung hat auch die Firma Getränke Weber zugesagt. Die Bauhof-Mitarbeiter beziehen dort ihre Getränke und deshalb hat Bernd Weber spontan versprochen, die Lieferung für ein Jahr zu spenden und der Preis, den die Bauhof-Mitarbeiter zahlen, geht in die Spendenkasse für Kenia.


„Mich hat die Solidarität der Bauhof-Mitarbeiter beeindruckt“, nennt Bernd Weber, der in Nürtingen und Frickenhausen einen Getränkemarkt betreibt, seine Motivation für die Unterstützung. Im Bauhof wurden inzwischen weitere Ideen entwickelt. „Wir überlegen, ob wir in Nürtingen die Schalung für Brunnenringe herstellen und die dann vor Ort betoniert werden könnten“, so Michael Haußmann. Ken Lochode denkt sogar darüber nach, ob mit dem Geld – in der Stadt sprechen ihn immer wieder Menschen an und stecken ihm eine Spende zu – nicht nur ein Brunnen gebaut, sondern auch eine Wasserleitung zur Schule verlegt werden könnte.
Als Bernd Weber (links) von der Solidaritätsaktion der Bauhof-Mitarbeiter für das Brunnenprojekt in Kenia hörte, hat er spontan Hilfe zugesagt.

Die Firma Getränke Weber spendet den Jahres-Getränke-Umsatz des Nürtinger Bauhofs. Ken Lochode und Michael Haußmann danken für die Unterstützung.

 


Zurück zur Übersicht